Lokale News

Sitten: Die Zukunft von Provins entscheidet sich schriftlich

RRO - 18. März 2020 - 18:09
Provins hatte für den 14. April zwei ausserordentliche Hauptversammlungen angesetzt. Die am Montag beschlossene aussergewöhnliche Situation zwingt das Unternehmen, seine Pläne zu überprüfen.

Angesichts der vom Bundesrat am Montag beschlossenen ausserordentlichen Situation können die beiden für den 14. April geplanten ausserordentlichen Generalversammlungen von Provins nicht stattfinden. Die Mitglieder müssen daher über die Umwandlung der Walliser Genossenschaft in eine Aktiengesellschaft und die Eintragung von Fenaco als Mehrheitsaktionär per Mail entscheiden."Die neuen Einladungen zur Abstimmung müssen zusammen mit den Stimmzetteln bis zum 14. April an einen Notar in Sitten geschickt werden. Die Briefmarke ist der Beweis", schreiben die Verantwortlichen von Provins in einer Erklärung am Mittwoch. Die Ergebnisse werden am 16. April veröffentlicht./zen
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: Messübertragungen auf rrotv und im Livestream

RRO - 18. März 2020 - 18:01
Auch die Pfarreien im Oberwallis sind von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Die Messfeiern gehen ohne Gläubige über die Bühne. rro überträgt ab Montag Messfeiern via Livestream.

Bereits seit vielen Jahren wird die Messe am Sonntagvormittag aus der Pfarrkirche in Visp via rrotv übertragen. In Zeiten des Coronavirus und der Massnahmen von Bund und Kanton steigen nun auch die Pfarreien in der Region Brig auf den Zug auf. Ab sofort werden täglich Messfeiern via rro-Youtube-Kanal übertragen.Jeden Sonntag wird ausserdem um 10 Uhr die Messfeier aus der Visper St. Martinskirche auf rrotv übertragen.Im Anhang finden Sie die Übersicht der Messen, welche live übertragen werden./vm
Kategorien: Lokale News

Wallis: Immer noch zu viele ältere Leute auf der Strasse

RRO - 18. März 2020 - 18:00
In den letzten Tagen war zu beobachten, dass vermehrt ältere Leute in Gassen und auf Strassen anzutreffen waren. Dies entgegen den Empfehlungen des Bundesrats in Zeiten der Corona-Pandemie.

Ältere Leute gehören zur Risikogruppe. Bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass die Coronavirus-Symptome stärker ausfallen. Nichtsdestotrotz scheint sich aber ein Teil dieser Gruppe darüber nicht allzu grosse Gedanken zu machen. Das zeigen Meldungen von der rro-Community.Obwohl der Bundesrat eine Empfehlung herausgegeben hat, nur in Notfällen oder für die Beschaffung von Lebensmitteln auf die Strasse zu gehen, sind vermehrt ältere Leute auf den Strassen anzutreffen. Die Schweiz isoliert sich für die Älteren und die Risikogruppen. Diese scheinen, laut verschiedensten Beobachtungen, die Lage aber zu wenig ernst zu nehmen. Daniel Koch, Leiter der Abteilung übertragbare Krankheiten vom Bundesamt für Gesundheit, betonte in einem Interview mit Radio SRF: "Es muss sich jetzt etwas ändern. Die älteren Menschen müssen sich so verhalten, als ob jede und jeder sie anstecken könnte."Auch Bilder aus dem Oberwallis zeigen, dass es an gewissen Standorten immer noch Menschenansammlungen gibt. Pro Senectute ist derzeit drauf und dran, das Bewusstsein der Menschen zu schärfen. Die neuen Massnahmen von Bund und Kanton zwingen die Bevölkerung, ihren Alltag einzuschränken. Dies, um den Coronavirus in den Griff zu bekommen. Denn: Eine solche Krise sollte in allen Belangen nicht zu lange gehen./sr 
Kategorien: Lokale News

Die Zukunft von Provins entscheidet sich schriftlich

http://www.1815.ch - 18. März 2020 - 17:43
Provins hatte für den 14. April zwei ausserordentliche Hauptversammlungen angesetzt. Die am Montag beschlossene assergewöhnliche Situation zwingt das Unternehmen, seine Pläne zu überprüfen.
Kategorien: Lokale News

Bis auf Weiteres keine technischen Kontrollen von Fahrzeugen mehr

http://www.1815.ch - 18. März 2020 - 17:36
Die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt reduziert ihre Dienstleistungen. Die technischen Kontrollen für alle Fahrzeug- und Schiffskategorien werden bis auf Weiteres ausgesetzt.
Kategorien: Lokale News

Wallis: Bis auf Weiteres keine technischen Fahrzeugkontrollen mehr

RRO - 18. März 2020 - 17:34
Die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt reduziert ihre Dienstleistungen. Die technischen Kontrollen für alle Fahrzeug- und Schiffskategorien werden bis auf Weiteres ausgesetzt.

Um das Risiko der Ausbreitung des Coronavirus noch mehr zu reduzieren, hat die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt DSUS ihre Dienstleistungsangebot angepasst. Gemäss Mitteilung werden die technischen Kontrollen für alle Fahrzeug- und Schiffkategorien bis auf Weiteres auf dem gesamten Kantonsgebiet ausgesetzt. Der TCS Wallis, als Partner der DSUS, ist ebenfalls von dieser Massnahme betroffen. Ausnahmen werden für vortrittsberechtigte Fahrzeuge (Polizei, Feuerwehr, Ambulanzdienste) sowie für Fahrzeuge zum Transport von lebenswichtigen Gütern/Dienstleistungen gewährt, welche unbedingt in Verkehr gesetzt oder technisch begutachtet werden müssen sowie weitere dringende Fälle. Eine begründete Anfrage muss per Post oder Mail (scn_technique@admin.vs.ch) erfolgen. Ausgesetzte Termine werden nicht verrechnet. Die Fahrzeughalter werden ein neues Aufgebot erhalten, sobald es die Situation erlaubt. Der Zugang zu den administrativen Bereichen der DSUS ist ab sofort nur sehr eingeschränkt möglich. Die Bevölkerung ist gebeten, die Schalter der DSUS nur in begründeten Fällen in Anspruch zu nehmen. Sie können die Onlinedienstleistungen benutzen oder bei Bedarf telefonischen oder brieflichen Kontakt mit der Dienststelle aufnehmen.Mit Entscheid vom 16. März hat der Staatsrat alle Theorieprüfungen und sämtliche praktischen Fahrprüfungen auf dem gesamten Kantonsgebiet bis auf Weiteresausgesetzt. Lernfahrausweise welche per Ende April ablaufen, werden auf Wunsch durch einen neuen Lernfahrausweis mit Gültigkeit bis zum 31.12.2020 ersetzt. Die Verlängerung erfolgt nur nach Zusendung des Lernfahrausweises per Post.Die Aufgebote für eine ärztliche Kontrolle der Buschauffeure und Senioren werden temporär ausgesetzt. Bereits erfolgte Aufgebote müssen von den Führerausweisinhaberinnen und Führerausweisinhabern nicht beachtet werden./wh
Kategorien: Lokale News

Festakt «Landschaft des Jahres 2020» abgesagt

http://www.1815.ch - 18. März 2020 - 17:19
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz zeichnet die Hangbewässerungslandschaft der Oberwalliser Sonnenberge als Landschaft des Jahres 2020 aus. Der Festakt fällt jedoch ins Wasser.
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: Solidarität ja - doch kein falsches Heldentum

RRO - 18. März 2020 - 16:59
Dem Aufruf des Sozialmedizinischen Zentrums Oberwallis nach Mahlzeitendienstler sind zahlreiche Oberwalliser gefolgt. Einige müssen sich jedoch noch ein wenig in Geduld üben.

"Wer Hilfe braucht, kann sich telefonisch bei mir melden." Es sind Botschaften wie diese, welche seit Ausbruch der Corona-Pandemie gelebte Solidarität sichtbar machen. Sei es an Türen gewisser Läden, in den Sozialen Medien oder im Anschlagsbrett von Gemeinden. Auch der Mahlzeitendienst des Sozialmedizinischen Zentrums Oberwallis SMZO ist in Zeiten der Corona-Krise eine unverzichtbare Dienstleistung. Die Nachfrage nimmt zu. Das Problem ist, dass die Mahlzeiten für gewöhnlich von Rentnern verteilt werden. Diese kommen für diese Aufgaben nun nicht mehr infrage. Sie müssen sich besonders schützen. Für Ersatz ist gesorgt. Gemäss Willy Loretan, Geschäftsleiter SMZO, hätten sich viele freiwillige Helfer gemeldet. "Vor allem in den Regionen Brig-Glis, Visp und im Raum Steg und Leuk brauchen wir noch Unterstützung", so Loretan. "Nicht jeder, der sich meldet, kann jedoch gleich am ersten Tag eingesetzt werden." Der Zustand könne noch wochenlang andauern. So müsse sichergestellt werden, dass es auch längerfristig genügend Helfer gäbe.  "Nur gesunde Personen, welche die Hygienevorschriften rigoros einhalten, können wir brauchen." Wer sich krank fühle, solche sich nicht einteilen lassen./ip
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: Wenn der Magen knurrt ...

RRO - 18. März 2020 - 16:33
Restaurants sind bis 19. April geschlossen. Wer nicht selbst kochen möchte, hat dennoch Möglichkeiten, zu einer Mahlzeit zu kommen.

Statt dem üblichen Hinweis auf das aktuelle Tages-Mittagsmenu stehen auch vor Restaurants im Oberwallis nur erst einmal Tafeln mit der Aufschrift "Geschlossen". Wer es mit dem Kochen nicht so hat, und auch in Corona-Zeiten nicht auf eine zubereitete Mahlzeit verzichten möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Denn von der Massnahme des Bundes ausgenommen sind neben Lebensmittelläden auch Lieferdienste und Take-Away-Anbieter. Folgende bieten weiterhin an:-Metzgerei Aletsch, Mörel, Take Away-Sushi Palace, Brig-Glis, Lieferdienst und Take Away-Fein, Brig-Glis, Take Away-Haus Schönstatt, Brig-Glis, Take Away-Malteserkreuz, Brig-Glis, Lieferdienst-Restaurant Glishorn, Glis, Take Away-Gaumenzauber, Brig-Glis, Lieferdienst und Abholung-Royal Kebad, Brig-Glis, Take Away-Pub 118, Naters, Lieferdienst und Take Away-Hotel Restaurant Bellevue, Naters, Lieferdienst und Take Away-Restaurant Lötschberg, Naters, Lieferdienst-Palazzo Patatüt, Naters, Lieferdienst und Take Away-Restaurant im Grünen, Baltschieder, Lieferdienst und Take Away-Restaurant Roti Wychüefa, Niedergesteln, Take Away-Swiss Thai, Visp, Take Away-Casa della Pizza, Visp, Take Away-Restaurant Bristol, Visp, Lieferdienst-Pizzeria Pronto, Visp, Lieferdienst und Take Away-King's Kebap, Visp, Tale Away-Restaurant Ackersand, Stalden, Take Away-Metzgerei Zuber, Stalden, Lieferdienst-Pizzeria Central, Saas-Almagell, Take Away-Kaffeebar 12-inch CofFee, Saas-Fee, Take Away-Bäckerei Fuchs, Zermatt, Lieferdienst-Take it Döner, Zermatt, Take Away-Restaurant Piazza, Grächen, Take Away (eventuell bald Lieferdienst)-Restaurant Poestli, Eischoll, Lieferdienst und Take Away-Du Pont, Susten, Take Away-Gilji's Take Away, Leukerbad, Take Away-Runder Food Truck, Oberwallis, Take Away-Runder Store, Brig, Take Away-Charisma, Oberwallis, Take AwayHat auch Ihr Imbiss oder Take Away geöffnet? Dann schreiben Sie uns eine Mail an radio@rro.ch./ip
Kategorien: Lokale News

Sutermeister folgt auf Cordonier

http://www.1815.ch - 18. März 2020 - 16:17
Der Staatsrat hat Anne-Catherine Sutermeister zur Chefin der Dienststelle für Kultur (DK) ernannt. Sie wird dieses Amt am 1. September 2020 als Nachfolgerin von Jacques Cordonier antreten, der in den Ruhestand tritt.
Kategorien: Lokale News

Schweiz: Bundesrat verbietet Betreibungen bis 4. April

RRO - 18. März 2020 - 16:10
Ab Donnerstag, 19. März, bis am 4. April 2020 darf in der Schweiz niemand betrieben werden. Er will damit Unternehmen in finanziellen Nöten entlasten.

In der Schweiz darf ab Donnerstag, 19. März, bis zum 4. April 2020 in der Schweiz niemand betrieben werden. Das hat der Bundesrat am Mittwoch per Notrecht entschieden. Die Anordnung des Bundesrats entspricht dem so genannten Rechtsstillstand. Das bedeutet, dass grundsätzlich keine Betreibungshandlungen gegen einen Schuldner vorgenommen werden dürfen. Das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht gibt dem Bundesrat ausdrücklich die Möglichkeit, Rechtsstillstand im Fall von Epidemien anzuordnen. Die Anordnung gilt ab Donnerstag um 7 Uhr bis zum 4. April. Danach beginnen die gesetzlichen Betreibungsferien. Diese haben die gleiche Wirkung und dauern bis zum 19. April.Der Bundesrat reagiert mit dem Rechtsstillstand auf den Umstand, dass durch die ausserordentlichen Massnahmen zahlreiche Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten geraten werden. Die Anordnung des Rechtsstillstands bringe eine gewisse Entlastung, heisst es in einer Mitteilung. Dieser sei aber kein geeignetes Instrument, um den finanziellen Schwierigkeiten langfristig zu begegnen./sda/wh
Kategorien: Lokale News

Ski alpin: "Gesundheit ist wichtiger als Sport"

RRO - 18. März 2020 - 16:01
Nach der verkürzten Saison zieht Ramon Zenhäusern eine positive Bilanz. Sein Trainingsprogramm muss er jetzt der speziellen Situation anpassen.

Auch für den Slalomspezialisten Ramon Zenhäusern war es ein ganz besonderes Saisonende. Dies im Gegensatz zur letzten Saison, als es einige Empfänge und Partys für den Oberwalliser gab. Zenhäusern war im Training in Hinterreit in Österreich, als ihn die Nachricht vom vorzeitigen Saisonende erreichte. "Wir waren mitten im Training, als bekannt wurde, dass auch der Slalom von Kranjska Gora abgesagt wurde. Wir hatten diesen Entscheid erwartet und er ist sicher richtig. Die Gesundheit aller ist wichtiger als der Sport."Nach der verkürzten Saison zieht Ramon Zenhäusern eine positive Bilanz. "Ich konnte immer gut mithalten. Zweimal gab es einen Einfädler, in den anderen Rennen ist es mir immer gut gelaufen." Wie in der letzten Saison hatte er im Weltcup-Schlussklassement in der Disziplin Slalom den 4. Rang erreicht. "Ich konnte damit die gute Saison vom letzten Jahr bestätigen. Sicher wäre einige Male etwas mehr möglich gewesen. Da waren die Hundertstel aber nicht auf meiner Seite. Aber das gehört auch zum Sport."Nach dem Saisonschluss ist es für Ramon Zenhäusern wegen der besonderen Lage nicht einfach, ein Trainingsprogramm zu absolvieren. "Gerne hätte ich noch weitere Schneetrainings gemacht. Swiss Ski hat alle Aktivitäten eingestellt. So sind auch keine Skitests möglich. Vielleicht sind jetzt noch Skitouren möglich."/en
Kategorien: Lokale News

Wallis: Trotz geschlossenen Berufsfachschulen - das Lernen geht weiter

RRO - 18. März 2020 - 15:52
Die Berufsfachschulen im Wallis bleiben bis 30. April geschlossen. Das verändert die Lehrsituation für Lernende, Lehrbetriebe, Experten und Kommissäre. Es folgt eine Übersicht.

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf den Betrieb der Berufsfachschulen im Wallis aus. Diese sind bis 30. April geschlossen. Wie die Dienststelle für Berufsbildung mitteilt, hat sie die Vermittlung der theoretischen Inhalte an die Lernenden mittels digitalen Mitteln organisiert. Die Umsetzung dieser erfolgt durch die Berufsfachschulen. Die Lehrbetriebe sind gebeten, den Lernenden die notwendige Zeit zur Verfügung zu stellen, damit diese die übermittelten Aufträge, Aktivitäten und Hausaufgaben ausführen können. Der Idealfall wäre es, insofern es die Möglichkeiten im Unternehmen zulassen, wenn die Lernenden die Aufgaben im Ausbildungsbetrieb ausführen könnten, insbesondere an den vorgesehenen Schultagen. In spezifischen Berufsfeldern (Gesundheit-Soziales, Sicherheit, Verkauf) ist es möglich, dass Lernende aufgefordert werden, in den kommenden zwei Wochen vollumfänglich den Betrieben zur Verfügung zu stehen. In einem solchen Fall sind die Lehrbetriebe gebeten, die Dienststelle für Berufsbildung sofort zu informieren. Betreffend Kurzarbeit verweist die Dienststelle auf die Weisungen des Seco. Diese sehen vor, dass für Lernende keine Kurzarbeit beantragt werden kann, da sie einerseits über einen befristeten Lehrvertrag verfügen und der Ausbildungsaspekt Vorrang hat. Der Lehrvertrag kann somit nicht angepasst werden und der Lehrlingslohn ist geschuldet.Für Chefexperten und Experten gilt, sämtliche Qualifikationsverfahren (Theorie und praktische Arbeiten) sind bis 30. April 2020 aufgehoben. Es können keine Ausnahmen gewährt werden, unabhängig von Form oder Organisation der Prüfung.In Anbetracht der besonderen Lage bitten die Dienststelle für Bildung die Chef-Experten wie auch die Experten, falls notwendig, eine gewisse Flexibilität in Bezug auf die zu organisierenden Prüfungen vorzusehen. Es wäre möglich, dass sich die Prüfungen bis Mitte Juli hinziehen.Für Branchenkommissäre und Gemeindekommissäre gilt, dass bis am 30. April 2020 keine Besuche mehr in Lehrbetrieben stattfinden. Ab diesem Datum wird die Situation neu eingeschätzt. In dringlichen Fällen wird empfohlen, mittels Telefon oder E-Mail eine Lösung zu suchen. Falls die Situation ein Treffen notwendig macht, so ist dieses an einem Ort abzuhalten, der es erlaubt, die vom BAG vorgegebenen Massnahmen einzuhalten. Bei der Triage der Fälle bieten die Inspektoren der Dienststelle Unterstützung./wh
Kategorien: Lokale News

Wallis: Ernennung der neuen Chefin der Dienststelle für Kultur

RRO - 18. März 2020 - 15:37
Der Staatsrat hat Anne-Catherine Sutermeister zur Chefin der Dienststelle für Kultur ernannt. Sie wird dieses Amt am 1. September als Nachfolgerin von Jacques Cordonier antreten.

Anne-Catherine Sutermeister ist ab 1. September die neue Chefin der Dienststelle für Kultur. Die tritt die Nachfolge von Jacques Cordonier an. Sutermeister verfügt gemäss Mitteilung des Kantons über einen Masterabschluss in Literaturwissenschaften der Universität Montpellier, einen Doktortitel der UniversitätBern in Theaterwissenschaften und einen Master of Business Administration derUniversität Genf mit Schwerpunkt in Personalmanagement.Zurzeit ist Sutermeister als Dozentin für Kulturmanagement an den Universitäten Genf, Lausanne und Basel sowie für Kulturvermittlung an der Hochschule für Soziale Arbeit und Pädagogik in Lausanne tätig. Zuvor leitete sie ein Forschungs- und Lehrlabor an der Hochschule für Kunst und Design in Genf. Durch ihre vierjährige Erfahrung als Sektionschefin der französischsprachigen Abteilung und Adjunktin des Chefs der Dienststelle für Kultur des Kantons Bern ist sie mit dem Bereich der öffentlichen Verwaltung bestens vertraut. Als ehemalige Leiterin des Theaters Jorat und ehemalige Vizepräsidentin des Stiftungsrates Pro Helvetia ist sie eine bekannte Persönlichkeit in der nationalen Kulturszene. Als unabhängige Beraterin hat sie mehrere Evaluationsmandate im Kultursektor durchgeführt.Sutermeister kennt die spezifischen Herausforderungen, Stärken und Möglichkeiten der Walliser Kulturszene sehr gut, da sie im Kanton mehrere Mandate ausgeübt hat. Sie hat insbesondere für die Konferenz der Walliser Kulturdelegierten gearbeitet. Sie führte auch die Evaluation des kantonalen Dispositivs TheaterPro durch, erarbeitete ein kulturpolitisches Konzept für die Gemeinde Fully und einen Businessplan für ein Theater in Verbier zuhanden der Gemeinde Bagnes./wn
Kategorien: Lokale News

Ausserberg: Festakt "Landschaft des Jahres 2020" abgesagt

RRO - 18. März 2020 - 15:35
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz zeichnet die Hangbewässerungslandschaft der Oberwalliser Sonnenberge als Landschaft des Jahres 2020 aus. Der Festakt fällt jedoch ins Wasser.

Seit 2011 verleiht die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz die Auszeichnung "Landschaft des Jahres". Heuer geht der Titel an die Hangbewässerungslandschaft der Sonnenberge zwischen Naters und Ausserberg. Diese schweizweit einzigartige Kulturlandschaft mit ihren spektakulären Suonen vereinigt gemäss Mitteilung eine jahrhundertealte Bewässerungstradition mit hoher landschaftlicher Vielfalt und einzigartigem Artenreichtum. Der für den 9. Mai vorgesehene öffentliche Festakt in Ausserberg muss gemäss den Organisatoren aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus abgesagt werden./ip
Kategorien: Lokale News

Brig/Visp: Verzicht auf nicht dringende Behandlungen bis 19. April

RRO - 18. März 2020 - 15:21
Angesicht der neusten Bundesratsverordnung sieht das Spitalzentrum Oberwallis von allen nicht dringenden ambulanten und stationären Behandlungen bis 19. April ab. Die Patienten werden informiert.

Die neuste bundesrätliche Verordnung 2 vom Montag zur Bekämpfung des Covid-19 fordert die Gesundheitsinstitutionen auf, alle nicht dringenden Termine für ambulanteund stationäre Patienten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Diese Regelung gilt vorerst bis 19. April; dies auch für das Spitalzentrum Oberwallis SZO mit den Spitälern Brig und Visp. Wie das SZO in einer Mitteilung schreibt, werden alle Patienten, die bis und mit 19. April einen Termin haben, vom SZO telefonisch kontaktiert. Dabei wird geklärt, welche Termine beibehalten oder verschoben  werden."Selbstverständlich werden wichtige oder lebenswichtige Interventionen bestätigt", versichert Kilian Ambord, Direktor Pflege & MTT am SZO, den Patienten. Die Patienten werden gebeten, nicht selber ins Spital anzurufen, damit die Telefonlinien für dringende Fälle frei bleiben.Diese Massnahme des Bundes hilft, Kapazitäten in den Spitälern für jene freizuhalten, die Pflege dringend benötigen. Das SZO dankt der Bevölkerung im Oberwallis und seinen Patienten für das Verständnis und informiert laufend weiter./wh
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: Update zu Durchführung von Veranstaltungen

RRO - 18. März 2020 - 15:08
Das Coronavirus wirkt sich auch auf Veranstaltungen im Kanton aus. Welche werden durchgeführt? Welche sind verschoben? Welche sind abgesagt? rro hat eine Auflistung.

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Entwicklung sind im Wallis momentan öffentliche und private Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen verboten. Im Oberwallis haben Veranstalter und Organisatoren auf diese vom Bund getroffene Massnahme reagiert. Verschobene Anlässe sind:-Informationsabend zum Thema "Nachhaltigkeit in Baltschieder" - 17. März-Bibel-Lese-Tag NonStop in der Kapuzinerkirche Glis - 3. April-Bibelwochenende "Offenbarung" im Bildungshaus St. Jodern Visp - 4. und 5. April-Delegiertenversammlung der Walliser Burgergemeinden in St.Maurice - 24. April-Delegiertenversammlung Alpgold - 27. März -Einkehrtag für Männer im Bildungshaus St. Jodern in Visp – 19. März-Freie Theater Oberwallis mit der Inszenierung "OEDIPUS" Alter Werkhof Brig – ganzer April-Frühlingsausstellung Walker Fahrzeugtechnik AG in Naters-Generalversammlung Forum elle die Frauenorganisation der Migros – 1. April-Generalversammlung ASTAG Sektion Oberwallis - 14. März-Generalversammlung Diabetes Oberwallis -Generalversammlung Raiffeisenbank Belalp-Simplon-Generalversammlung Bienenzüchterverein Vispertal in St. Niklaus - 3. April -Generalversammlung SVP Raron am 26. März in Raron-Generalversammlung Gewerbeverein Naters - 18. April -Informationsveranstaltung Gründung Dachorganisation Valaiscom und DANET-Käselotto in Eyholz am 19. März-Kirchenlotto zugunsten der Burgspitzkapellen Brigerberg und Ried-Brig - 19. März-Litera(Tour) 2020 in der Buchhandlung ZAP in Brig-Lotto MG Rhodania Agarn - 22. März-Mercedes-Benz Frühlingsausstellung der Garage Moderne AG Walpen in Visp - 27. und 28. März-Polittage Stalden 2020 -Podiumsgespräch QueerArena – 28. März-Reeto Von Gunten - Kellertheater Brig – 13. März-Simon Enzler mit dem Programm "Wahrhalsig" in der Turnhalle Primarschulhaus Stalden-Tag der offenen Hoteltüren, Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee - 29. März-Aufführung "VIER MINUTEN ZWÖLF SEKUNDEN" im Kellertheater in Brig-Lotto MG Elite 5. April in Niedergampel -Geteilenversammlung der Alpe Obern-Galm Guttet-Feschel vom 17. April-Wort und Spiel Ensemble "Vier Minuten zwölf Sekunden" findet neu vom 3. September bis 13. September statt -Lotto FC Leukerbad, Restaurant Sportarena Leukerbad - 29. März-Die Blattkritik mit Herr Somm-Delegiertenversammlung Gemeindezweckverband ARA - 26. März Abgesagte Anlässe sind:-Papiersammlung Brig-Glis, 21.März-AMO-Vortrag / Instrumentenvorstellung – 4. April-Alle Firmungen im Oberwallis vom 14. und 15. März-Alle Veranstaltungen im Kulturhaus Rex in Saas-Fee - bis 30. April-Alle Veranstaltungen von Procap - bis 30. April -Allalin Rennen - 27. und 28. März -Brunch Blauring Region Leuk – 22. März-"Dem Leben auf der Spur" im Schloss Leuk - 17. März-Delegiertenversammlung des Oberwalliser Tambouren- und Pfeiferverbandes (OWTPV) in Stalden - 21. März-Fondue am Seil, Matterhorn glacier paradise in Zermatt - 3. April-Fünfte Präsentation des neuen Jahrgangs der Walliser Weine in Brigerbad - 7. Mai-Generalversammlung der Regionalgruppe Wallis des Schweizerischen Blindenbundes - 28. März-Generalversammlung Unia – 19. März-Generalversammlung Verein Gönner und Freunde Bildungshaus St. Jodern - 24. April-Generalversammlung Erlebniswelt Roggen in Erschmatt am 21. März-Generalversammlung Leuk Tourismus am 26. März-Generalversammlung Gönnerverein Schloss Leuk in Leuk-Stadt am 2. April-Gottesdienste in der Pfarrei Visp/Baltschieder/Eyholz-Goudron Bike Days – 1. bis 3. Mai-Sämtliche Vorführungen der Kinos Brig und Visp-Jahreskonzert MG Enzian in Erschmatt - 22. März-Jahreskonzert Tambouren Erschmatt in Susten - 4. April-Jahreskonzert Tambouren Erschmatt in Erschmatt- 18. April-Jahreskonzert 2020 Findneralp Eggerberg – 11. Juni-Jahreskonzert der MG Alpenrösli Saas-Fee – 19. Juni- Jahreskonzert der Musikgesellschaft Illhorn  - 19. April-Jahreskonzert MG Galmihorn Münster - 4. April-Jahreskonzert MG Findneralp - 4. April-Jahreskonzert MG Ronalp Bürchen - 18. März-Jahreskonzert MG Kühmatt Baltschieder - 25. April-Kunstverein Oberwallis Ausstellung Échos von Liliana Salone - 14. März bis 5. April-"Klänge für 277 Saiten" im Schloss Leuk - 2. April-Kinderkleiderbörse in Agarn - 1. April-Kinderkleiderbörse in Visp, Eyholz und Baltschieder - 31. März bis 1. April-Konzert, Giacomo Bianchi in Zentrum St. Michael Bettmeralp - 18. März-Kammermusikkonzert Soir et Matin im Stockalperschloss Brig - 28. März (das Programm wird nach Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt aufgeführt) -La Patrouille des Glaciers 2020-Messen, die normalerweise an den verschiedenen Spitalstandorten stattfinden-Naturpark Pfyn-Finges Wellness fürs Schutzgebiet – Putztag - 4. April-Oldie-Band "remember": Die Auftritte im Hotel Belalp auf der Belalp - 21. bis 22. März / 11. bis 12. April-Pürumärt in Visp bis voraussichtlich am 30. April-5. Kandertaler Ringkuhkampf - 26. April -Rothwald-Race - 21.März-"Stubete" im Rest. Relais Bayard - 22. März-Swiss Snow Happening Bettmeralp - 25. bis 29. März-Seniorentanz jeden Dienstag im Bistro Staldbach Visp - bis Juni-Stubete des VSV Oberwallis im Restaurant Relais Bayard in Susten - 22. März-Studententheater des Kollegiums Brig "Sommernachtstraum"- 15. / 20. / 21. März-Seniorenbühne Brig-Glis mit dem Lustspiel "D'Hoffnig stirbt z'letscht" - ganzer April -Schlosskonzert Stockalperschloss – 22. März-Seppi-Tag in Aletsch Arena, Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp - 19. März-Spring Awake in Saas-Fee - 21. März-Sonntagsmesse in der Klosterkirche Brig - 15. März -Season End Party, Nordisches Zentrum Ulrichen - 29. März -Theaterverein Naters mit der Aufführung "d Spezialprob"- 15. März-Theater Brigerbärg 18./20./21./22./27./28. März-Theatervorschau 2020 mit verschiedenen Oberwalliser Laienensembles im Kulturfels in Naters - 27. März-Tag der offenen Tür der Allgemeinen Musikschule Oberwallis im ZeughausKultur in Brig-Glis – 28. März-Theatervorstellungen des Theatervereins Varen -Vereidigungszeremonie Kantonspolizei Wallis-Vortrag: „Diagnose Hirntumor“ im Zeughaus Kultur in Brig – 19. Mai-Vortrag: "Der Crypto-Skandal und die Medien" von Simplon Forum am 17. März in Naters- Zermatt Unplugged 14. bis 18. April- "Zögernd leise… Kompositionen von Franz Schubert", Schloss Leuk - 21. März-Delegiertenversammlung des Oberwalliser Jägerverband - 17. April-Frühlingsausstellung Pfefferlé & Cie S.A. - 27./28. März-Stille in der Fastenzeit in der Kapuzinerkirche, jeweils am Dienstagabend-Impulstag für Brautpaare im Bildungshaus St. Jodern - 21. März-Treffpunkt Alleinerziehende, Vortrag von Stephan Rehmann - 6. April-Alle Anlässe in der Lonza Arena - bis am 30. April-Weinfrühling 2020 in Salgesch -Bier-Dinner vom 18. April-Woche gegen Rassismus vom 21. bis 28. März- 7. Dinner Krimi in Bürchen 20. März-Jungburgerfeier der Burgerschaft Visp - 27. März
Kategorien: Lokale News

Brig-Glis: "Der Schutz der Mitarbeitenden ist enorm wichtig"

RRO - 18. März 2020 - 14:42
Die Corona-Krise spitzt sich zu. Die sozialen Kontakte werden immer mehr eingeschränkt. Wo man noch einkaufen kann, werden Mitarbeitende speziell geschützt.

"Guten Morgen" hier, ein freundliches "Wie geht es?" da. Wer dieser Tage Besorgungen erledigen muss, der hält sich möglichst kurz im Geschäft auf. Ein gemütliches Miteinander sieht anders aus. Die Kontakte im öffentlichen Bereich sollen auf ein Minimum reduziert werden. Wo gearbeitet wird, sollen Mitarbeitende und Kunden möglichst gut geschützt sein. Auch in der Shell Tankstelle in Glis werden seit Montag verschiedene Massnahmen getroffen. "Es steht genügend Desinfektionsmittel bereit", erklärt Martin Philipona, Eigentümer und Geschäftsführer der Tankstelle. "Am Sonntag haben wir eine Schutzglaswand besorgt. Diese steht seit Montag bei uns auf der Theke." Philipona ist es eine Herzensangelegenheit, seine Mitarbeitenden und Kunden bestmöglichst zu schützen./ip
Kategorien: Lokale News

Kanton Wallis sucht Zusammenarbeit mit Privatkliniken

http://www.1815.ch - 18. März 2020 - 14:34
Um eine Überlastung der Spitäler zu vermeiden, appelliert der Kanton an private Gesundheitsinstitutionen, die Kapazität zur Versorgung von Corona-Infizierten zu erhöhen.
Kategorien: Lokale News

Wallis: Private Gesundheitseinrichtungen in der Verantwortung

RRO - 18. März 2020 - 13:34
Um eine Überlastung der Spitäler zu vermeiden, appelliert der Kanton an private Gesundheitsinstitutionen, die Kapazität zur Versorgung von Corona-Infizierten zu erhöhen.

Gegenwärtig ist die Situation an den verschiedenen Standorten des Spital Wallissowie im Spital Riviera-Chablais gemäss Mitteilung des Kantons unter Kontrolle. Letztere verfügen über Pläne für den Fall eines Anstiegs an Erkrankungen. Diese sehen insbesondere die Schaffung zusätzlicher Kapazitäten zur Unterbringung von Patienten vor, etwa durch die Freigabe eines ganzen Stockwerks, falls die Situation dies erfordert.Die Zahl der hospitalisierten Patienten wird gemäss Staatsrat jedoch wahrscheinlich sehr schnell steigen und es müssten Lösungen gefunden werden, um mit einer Überlastung der öffentlichen Spitäler und deren Personal fertig zu werden. Aus diesem Grund hat das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur Treffen mit zwei Privatkliniken, der Clinique CIC und der Clinique de Valère organisiert, um dieZusammenarbeit zu planen.Der Staatsrat hat das entsprechende Departement angesichtsder ausserordentlichen Lage auch befugt, die Gesundheitseinrichtungen und-institutionen sowie das Gesundheitspersonal gegebenenfalls zum Dienstaufzurufen, um den Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus zugewährleisten./ip
Kategorien: Lokale News
Inhalt abgleichen