Lokale News

Sitten: Finanzielle Unterstützung für Bondo

RRO - 20. Oktober 2017 - 14:20
Die Walliser Regierung wird aus dem Lotteriefonds für Notmassnahmen einen grosszügigen Batzen zugunsten von Bondo springen lassen.

Der Staatsrat hat beschlossen, den speziellen Fonds der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden zugunsten dringender Massnahmen im Zusammenhang mit den Erdrutschen in Bondo zu unterstützen. Der Betrag für diese Beihilfe liegt gemäss Mitteilung bei 50'000 Franken. Der Staatsrat wird ihn dem Lotteriefonds für Notmassnahmen entnehmen./jm   
Kategorien: Lokale News

Haushaltszulage für über 11'000 Walliser Familien

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 13:57
Der Staatsrat hat die Grenzen festgelegt, welche im Jahr 2017 Anrecht auf eine Haushaltszulage des Familienfonds geben. Ungefähr 11’250 Familien werden bis Ende Dezember eine Haushaltszulage von 1350 Franken erhalten.
Kategorien: Lokale News

Neue Ernennungen beim Kanton

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 13:48
Vincent Biselx ist zum neuen Adjunkt des Chefs der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt (DSUS) beim Departement für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS) ernannt worden. Pascal Zen-Ruffinen wird neuer Chef des Kantonalen Amts für Militärwesen der Kreiskommandos 6 und 10 bei der Dienststelle für zivile Sicherheit und Militär.
Kategorien: Lokale News

Wallis: Beförderung und Ernennungen beim Kanton

RRO - 20. Oktober 2017 - 13:40
Die Walliser Regierung hat dieser Tage verschiedene leitende Positionen beim Staat neu besetzt. Die dafür bestimmten Personen werden ihre Aufgaben nächstes Jahr übernehmen.

Der Staatsrat hat Vincent Biselx zum neuen Adjunkten des Chefs der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt beim Departement für Sicherheit, Institutionen und Sport ernannt. Er nimmt seine Tätigkeit im kommenden Februar auf und folgt auf Bruno Abgottspon, den die Regierung zum Chef dieser Dienststelle befördert hat. Vincent Biselx ist 39 Jahre alt und hat in den Jahren 2003 und 2005 seine Masterabschlüsse in Wirtschaft und Recht an den Universitäten in Lausanne und Genf gemacht. Zudem erhielt er 2014 den Master in Personalmanagement. Während acht Jahren hat er in diesem Bereich gearbeitet und verfügt dadurch über ein entsprechend ausgezeichnetes Wissen.  Wie der Staatsrat weiter mitteilt, hat er Pascal Zen-Ruffinen zum Chef des kantonalen Amts für Militärwesen und zum Kommandanten der Kreiskommandos 6 und 10 bei der Dienststelle für zivile Sicherheit und Militär bestimmt. Zen-Ruffinen, zurzeit Leiter des Büros für Sicherheitskontrollen und Jurist-Risikoprofiler des Generalsekretariats des Verteidigungsdepartements in Lausanne, verfügt über eine grosse Erfahrung im Bereich des Rechts und des Militärwesens. Der Oberstleutnant in der Armee war Untersuchungsrichter beim Oberauditorat, Verantwortlicher im Bereich der Ausbildung und Verbreitung des Kriegsvölkerrechts sowie juristischer Mitarbeiter für internationale Beziehungen des Stabchefs der Armee. Er fungierte auch als Rechtsbeauftragter bei den Streit- und Polizeikräften für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes. Pascal Zen-Ruffinen verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich der zivilen Sicherheit und des Militärs und ist im Besitz einer Rechstlizenz der Universität von Neuenburg. Er ist 55 Jahre alt und stammt aus Leuk-Stadt. Sein Stellenantritt wird ebenfalls nächsten Februar erfolgen./jm
Kategorien: Lokale News

Wallis unterstützt Bondo mit 50'000 Franken

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 13:31
Die Solidarität mit Bondo ist gross. Auch die Walliser Kantonsregierung hat beschlossen, finanzielle Hilfe zu leisten.
Kategorien: Lokale News

Fiesch: 50 Kerzen für das Feriendorf

RRO - 20. Oktober 2017 - 13:28
In Fiesch luden am Freitag die Verantwortlichen des Feriendorfs im Rahmen ihres 50-Jahr-Jubiläums zur ordentlichen Generalversammlung. Im Anschluss folgte ein kleiner Festakt.

Klassenlager, Sportwochen, Ferien oder Bankette. Das Feriendorf in Fiesch ist facettenreich und das schon seit mittlerweile 50 Jahren. Aus diesem Anlass war die Genossenschaft am Freitag in Festlaune. Auf dem Programm standen ein Apéro riche und eine Führung durch den Betrieb. Im Vorfeld fand aber erst die ordentliche Generalversammlung statt. Dort präsentierten die Verantwortlichen auch die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres. Der Verlust von rund 100'000 Franken liegt leicht höher als derjenige im Vorjahr. Anlässe wie das eidgenössische Jodlerfest oder der SBB-Kaderworkshop sollen helfen, den Umsatz im kommenden Jahr zu steigern. "In den letzten Jahren litten wir unter schlechten Rahmenbedingungen", sagte der Präsident der Genossenschaft Peter Keller gegenüber rro.Im Laufe der Zeit mussten die Betreiber die Einrichtung auch immer wieder auf den neuesten Stand bringen. Im Moment renovieren sie beispielsweise das Hallenbad. Die zweite Etappe ist in vollem Gang. Diese kostet rund 1.5 Millionen Franken. Der mit 3.5 Millionen geschätzte dritte Teil steht sogar schon in den Startlöchern. Die Webseite ist zudem im Moment auch eine digitale Baustelle. "Mit diesen Investitionen und auch dem schwächeren Frankenkurs gehen wir positiv gestimmt in die Zukunft", sagte der Direktor Pierre Lehmann./hm
Kategorien: Lokale News

Spatenstich für «Central» erfolgt

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 13:24
Unter dem Namen «Central» wird der zukünftige Hauptbau Nord am Bahnhof in Andermatt realisiert und auf rund 9000 Quadratmetern Wohnungen und Gewerberäume beherbergen. Am Freitag hat der Spatenstich stattgefunden.
Kategorien: Lokale News

Autounfall mit zwei Verletzten beim Grosshüs-Kreisel

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 13:01
Am Freitagnachmittag ist es beim Grosshüs-Kreisel vor Eyholz zu einem Autounfall gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.
Kategorien: Lokale News

Eyholz: Unfall fordert zwei Verletzte

RRO - 20. Oktober 2017 - 12:36
Am frühen Freitagnachmittag fuhr ein Auto im Raume Grosshüs in Eyholz in einen Zaun. Die beiden Insassen des Fahrzeugs verletzten sich. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Am Freitagnachmittag ereignete sich nahe der Autobahn A9 auf der Kantonsstrasse in Eyholz ein Verkehrsunfall. Involviert war jedoch nur ein Fahrzeug. Das Auto gelang von der Strasse ab und kollidierte mit einem Zaun. Dabei verletzten sich die beide Insassen. Rettungskräfte haben sie mit der Ambulanz ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei auf Anfrage mitteilte. In der Folge kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen./hr
Kategorien: Lokale News

Mehr als 90 Minuten...

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 12:31
Vom 21. bis 29. Oktober machen Schweizer Profi-Klubs das Miterleben des Spitzenfussballs für blinde und sehbehinderte Menschen zum Thema. Im Rahmen der SFL-Themenwoche möchten die Liga und die beteiligten Klubs Fachpersonen und Betroffene zu Wort kommen lassen und ihre Bedürfnisse und Vorschläge aufnehmen.
Kategorien: Lokale News

Andermatt/Wallis: BVZ Holding AG beteiligt sich an Grossprojekt

RRO - 20. Oktober 2017 - 11:57
Der Kurort Andermatt entwickelt sich ständig. Unter anderem auch mit Unterstützung der BVZ Holding AG, welche neu Bestandteil der neuen Andermatt Central AG ist.

Stehenbleiben ist gleich rückwärts gehen. In diesem Sinne entwickelt sich auch die Destination Andermatt. Es vergeht kaum ein Tag, an dem dort keine Bauarbeiten über die Bühne gehen. Das Feriendorf Andermatt Reuss wächst weiterhin stetig. Und die Verantwortlichen modernisieren und bauen das Skigebiet weiter aus.Zudem fand am Freitag der Spatenstich für das nächste zukunftsweisende Projekt statt. Unter dem Namen Central entsteht der zukünftige Hauptbau Nord am Bahnhof. Auf rund 9000 Quadratmetern sollen moderne Wohnungen und Gewerberäume den Kurort attraktiver machen.Für den Bau und die Bewirtschaftung des Gebäudes haben die drei beteiligten Unternehmen Andermatt Swiss Alps AG, Schmid Holding AG und die BVZ Holding AG die Andermatt Central AG gegründet, steht in einer Mitteilung. Einerseits finanziert und realisiert sie das Vorhaben und ist andererseits für die Vermarktung und den Betrieb des Gebäudes verantwortlich./vs
Kategorien: Lokale News

Bürchen/Törbel: Schlechte Saison für die Moosalp Bergbahnen

RRO - 20. Oktober 2017 - 11:42
Das vergangene Geschäftsjahr der Moosalp Bergbahnen verlief nicht zufriedenstellend. Ein Umsatzrückgang von rund zwölf Prozent ist die Folge.

Der Kampf der kleinen Schneesportgebiete ist seit Längerem bekannt. Die milden, schneearmen Winter und der Rückgang der Besucherzahlen sind beunruhigend. Auch die Moosalp Bergbahnen mussten in der letzten Saison Umsatzeinbussen hinnehmen. Bis zu zwölf Prozent betrug der Rückgang. Die erwähnten Probleme und reduzierten Skitage setzen den Gebieten von Törbel und Bürchen also stark zu. Auch die Beschneiung stellte die Verantwortlichen vor Herausforderungen. "Wir können eigentlich nur einen kleinen Teil der Pisten technisch präparieren. Jedoch ist dies dank dem Einsatz der Mitarbeitenden gelungen", erklärt der Verantwortliche Martin Gattlen. Die Moosalp Bergbahnen bleiben weiterhin stark von der öffentlichen Hand abhängig. Verbindlichkeiten haben sie vorwiegend gegenüber den beiden Gemeinden Törbel und Bürchen, welche als Hauptaktionäre fungieren. Nichtsdestotrotz wollen die Verantwortlichen an der Generalversammlung vom Freitagabend Optimismus für die kommende Saison verbreiten./na
Kategorien: Lokale News

Schweiz: Walliser Unternehmer plant Börsengang

RRO - 20. Oktober 2017 - 11:09
Die von Jean Claude Bregy geründete Gebäudetechnikgruppe Poenina in Opfikon will den Anteil in einem fragmentierten Markt erhöhen. Sie will deshalb an die Schweizer Börse gehen.

Die Gebäudetechnikgruppe Poenina beabsichtigt ihr Debüt an der Schweizer Börse. Mit dem Geld will das Unternehmen, das auch im Dachdecker- und Spenglereigeschäft tätig ist, weitere Firmen kaufen. Die Gruppe ist seit der Gründung durch den Walliser Jean Claude Bregy im Jahre 2010 durch zahlreiche Akquisitionen gewachsen. Derzeit besteht die Poenina-Gruppe mit Hauptsitz im zürcherischen Opfikon aus neun Gesellschaften und ist mit rund 450 Mitarbeitenden an zehn Standorten in der Deutschschweiz präsent. Und der Wachstumskurs soll weitergehen, teilte Poenina am Freitag in einem Kommuniqué mit. "Wir beabsichtigen weitere Unternehmen mit einer starken lokalen Verankerung zu akquirieren und unseren Marktanteil in einem fragmentierten Markt zu erhöhen", wird Gründer und CEO Jean Claude Bregy in der Mitteilung zitiert. Beim Börsengang will die Gruppe sowohl neue wie auch bestehende Aktien der Gesellschaft platzieren. 850'000 Wertpapiere will sie im Publikum streuen. Wovon bis zu 350'000 aus dem bisherigen Bestand von Poenina-Chef Bregy stammen.Der Walliser hält derzeit 78,5 Prozent am Unternehmen. Weitere Aktionäre sind Verwaltungsratspräsident Marco Syfrig, Finanzchef Fotios Michos, Urs Ledermann, Willy Hüppi und Hansjörg Ziegler. Nach dem Börsengang hat Poenina insgesamt 2.5 Millionen Aktien, wie eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte. Wie viel Kapital sie mit dem Börsengang will, gibt Poenina noch nicht bekannt. Auch der genaue Zeitpunkt der Kotierung bleibt noch im Dunkeln. Die Sprecherin sagte lediglich, dass der Gang an die Schweizer Börse in absehbarer Zeit erfolgen werde. Die Unternehmen von Poenina sind hauptsächlich auf die Installation von Sanitäranlagen, Heizungen und Klimaanlagen respektive auf Dächer und Spenglereiarbeiten spezialisierte Betriebe. Insgesamt hat die Poenina-Gruppe im vergangenen Jahr einen Umsatz von über 114 Millionen Franken und einen Betriebsgewinn von fast acht Millionen Franken erzielt./jm 
Kategorien: Lokale News

Visp: Quecksilberfreier Boden für die Lonza Arena

RRO - 20. Oktober 2017 - 10:20
Damit der Baustart der neuen Eissport- und Eventhalle Lonza Arena termingerecht im Frühjahr vonstatten geht, beginnen am Montag die Vorbereitungen für die Quecksilbersanierung.

Wie bereits früher kommuniziert, ist der Projektperimeter der Lonza Arena teilweise mit Quecksilber belastet. Deshalb müssen die Verantwortlichen diesen vor Beginn der Hauptarbeiten zum Bau der neuen Eissport- und Eventhalle sanieren. Wie die Gemeinde Visp nun am Freitag mitteilt, führt die Lonza AG zusammen mit dem Umweltbüro Arcadis Schweiz AG im Rahmen der derzeit laufenden Quecksilbersanierungen der Siedlungsgebiete von Raron und Visp die Arbeiten durch. Nachdem die kantonale Dienststelle für Umwelt das allgemeine Sanierungsprojekt mit Auflagen genehmigt hat, eine Baubewilligung für die entsprechenden Arbeiten vorliegt und alle beteiligten Parteien die erforderliche Vereinbarung für den Projektperimeter unterzeichnet haben, beginnen nun am Montag die Vorbereitungen für die Sanierung. Diese beinhalten in erster Linie das Fällen der Pappeln längs der Kantonsstrasse T9 sowie entlang des Torwegs. Als Ersatz der bestehenden Pappelallee wird die Bauherrschaft bei der Inbetriebnahme der Lonza Arena auf der Südseite neue einheimische Bäume pflanzen.Nach Durchführung der Vorbereitungsarbeiten findet die eigentliche Sanierung Anfang November statt. Anschliessend sind noch dieses Jahr die Terrassierungen zum Neubau geplant. Gemäss Agenda soll die neue Lonza Arena in zwei Jahren im September termingerecht ihre Pforten öffnen./jm
Kategorien: Lokale News

Beginn der Quecksilbersanierung bei der Lonza Arena

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 9:57
Damit die Bauarbeiten der neuen Visper Eissport- und Eventhalle Lonza Arena termingerecht im Frühjar 2018 gestartet werden können, wird am kommenden Montag mit den Vorbereitungen für die Sanierung des quecksilberbelasteten Bodens begonnen.
Kategorien: Lokale News

In neun Oberwalliser Apotheken ohne Voranmeldung

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 9:26
In mehreren Walliser Apotheken wird ab diesem Herbst wieder die Impfung gegen die saisonale Grippe angeboten. Im Oberwallis ist dies in neun Apotheken ohne Voranmeldung möglich.
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: Die neue Nummer von Bzar

RRO - 20. Oktober 2017 - 9:23
Rapper David Wyssen alias Bzar veröffentlicht seinen vierten Song. An der Produktion von 'Puppespiler' hat auch Sevsnite mitgewirkt.

Geschichten aus dem Leben und tiefgreifende Gefühle untermalt mit Hip-Hop-Beats. So klingt der neue Song 'Puppespiler' des Oberwalliser Rappers David Wyssen, mit Künstlernamen Bzar. Neben dem Musiker und einer Puppe ist im Musikvideo noch ein anderes Gesicht zu sehen. Es handelt sich dabei um Rapper Sevsnite, der an der Produktion mitwirkte./zy
Kategorien: Lokale News

Wallis: Grippeimpfung in Apotheken

RRO - 20. Oktober 2017 - 9:18
In neun Oberwalliser Apotheken ist es ab diesem Herbst möglich, sich gegen die saisonale Grippe zu impfen. 16- bis 65-jährige Personen können von diesem Angebot profitieren.

Apotheken in Brig-Glis, Visp, Naters, Susten, Fiesch und Saas-Grund bieten ab diesem Herbst die Impfung gegen die saisonale Grippe an. Mit dieser Massnahme will die Dienststelle für Gesundheitswesen die Durchimpfung der Bevölkerung verbessern, wie es in einer Mitteilung heisst. Bereits im letzten Jahr haben die Dienststelle, die Walliser Ärztegesellschaft sowie der Walliser Apothekerverein ein Pilotprojekt gestartet, in dem die Apotheker ihren Kunden die Grippeimpfung angeboten haben. Die geimpften Personen waren mit dem Service zufrieden. Als besonderer Vorteil galt die Flexibilität. Und aufgrund der positiven Erfahrungen der letzten Jahre, bieten nun 29 Apotheken im Wallis die Impfung an. "Dies ist ein wichtiger Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Apothekern und Ärzten im Wallis", erklärt Monique Lehky Hagen, Präsidentin der Walliser Ärztegesellschaft. Des Weiteren erwähnt sie, dass es sich um ergänzende und nicht um konkurrierende Angebote handelt. Personen im Alter von 16 bis 65 können sich ohne ärztliche Verschreibung impfen lassen. Zuvor stellt der Apotheker anhand eines Protokolls sicher, dass bei der betreffenden Person keine bekannten Komplikationsrisiken vorliegen./hr
Kategorien: Lokale News

Eishockey: "Ich habe Nico schon immer viel zugetraut"

RRO - 20. Oktober 2017 - 8:29
Es ist eine Sensation. Nico Hischier schoss am Donnerstag seine ersten beiden NHL-Treffer. Sein ehemaliger Juniorentrainer Peter Baldinger zeigt sich gegenüber rro mehr als stolz.

Nico Hischier. 18-jährig - doch schon jetzt ganz gross. Der Schweizer Nummer-1-Draft der New Jersey Devils erzielte am Donnerstagabend beim  5:4-Overtimesieg bei Ottawa seine ersten beiden NHL-Tore. Zudem liess er sich beim Treffer zum 5:4 in der 62. Minute seinen fünften Saison-Assist gutschreiben. Hischier ist also in Topform und schreibt damit weiter Eishockeygeschichte. Die Reaktionen auf den Erfolg lassen da natürlich nicht lange auf sich warten. So sagte John Hynes, Headcoach der New Jersey Devils gegenüber US-Medien: "Wir haben es kommen sehen. Er hat in jedem Spiel hart dafür gearbeitet. Es ist grossartig und hochverdient." Aber auch aus dem Oberwallis gibt es viel Lob. Gegenüber rro sagt sein ehemaliger Juniorentrainer Peter Baldinger: "Ich wusste von Anfang an, dass Nico mal ganz gross sein wird. Ich dachte jedoch nicht, dass er es in die NHL schafft und dann auch noch so schnell. Ich freue mich aber sehr für ihn." Wie Baldinger weiter betont, könne der ganze Visper Nachwuchs mehr als stolz sein. "Ich hoffe, dass viele in ihm ein Vorbild sehen und es ihm nachmachen."/aa
Kategorien: Lokale News

Ab Sonntag wirds kalt und nass

http://www.1815.ch - 20. Oktober 2017 - 8:20
Bis Samstag noch wird mit südwestlicher Strömung für die Jahreszeit aussergewöhnlich warme Luft aus den Subtropen in die Schweiz gelenkt. Am Sonntag dann erreicht die Regenfront eines Nordseetiefs und dahinter deutlich kältere Meeresluft das Wallis.
Kategorien: Lokale News
Inhalt abgleichen