Lokale News

Handel zwischen Holzhäusern

http://www.1815.ch - 15. Juli 2018 - 13:14
Umgeben von einer prachtvollen Kulisse aus sonnenverbrannten Holzstadeln durfte am Samstag in Reckingen das 20. Jubiläum des Gommermärts gefeiert werden.
Kategorien: Lokale News

Open Air-Verpflegung auf Gourmet-Niveau

http://www.1815.ch - 15. Juli 2018 - 10:56
Leukerbad | 350 Personen nahmen am Samstag in zehn Gruppen ander kulinarischen Wanderung rund um Leukerbad teil. Feinschmecker kamen dabei voll und ganz auf ihre Rechnung.
Kategorien: Lokale News

Dorénaz: Wenn sich Rasenmäher messen

RRO - 15. Juli 2018 - 9:26
Am Samstag fand in Dorénaz die fünfte Ausgabe des Rasenmäherrennens statt und zog an die 250 Personen an.

Pferdestärken kommen in ganz verschiedenen Formen und Farben daher. In Dorénaz in Form von Rasenmähern. Bereits zum fünften Mal fuhren dabei 23 Fahrer um die Wette, um zu ermitteln, welcher der Schnellste ist. Die Strecke ist etwas länger als einen Kilometer und muss in zwei Runden von je drei Stunden absolviert werden. Die Mäher haben dabei Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h. Rund 250 Besucher besuchten den Anlass./sda/zy
Kategorien: Lokale News

Kräftige Gewitter zum Finale der Fussballweltmeisterschaft?

http://www.1815.ch - 15. Juli 2018 - 9:14
Heute Sonntag muss ab dem frühen Nachmittag in der schwülwarmen und gewitterträchtigen Luft zunächst ausgehend vom Jura mit ersten Gewittern gerechnet werden.
Kategorien: Lokale News

Schweiz: Bauernverband kritisiert Walliser Behörden

RRO - 15. Juli 2018 - 7:36
Während ausländische Bauernhelfer in anderen Kantonen im Winter in ihr Heimatland zurückkehren, bezahlt das Wallis ihnen Arbeitslosengeld. Unverständlich für den Bauernverband.

Der Präsident des Schweizer Bauernverbands Markus Ritter findet, dass es nicht sein darf, dass Bauern in 25 Kantonen ausbaden müssen, was in einem einzigen schiefläuft. Namentlich kritisiert Ritter in der Sonntagszeitung den Kanton Wallis. Der Inländervorrang verpflichtet Arbeitgeber schweizweit, offene Stellen zu melden. Jedoch treffe dies in manchen Branchen die Falschen. Beispielsweise bei den Bauernhelfer. Im Bauernkanton Bern gab es 2016 im Monatsmittel gerade mal 29 Bauernhelfer ohne Job, im Wallis 294. Das Wallis hebt den Arbeitslosenschnitt im besagten Sektor um 4,3 Prozent an und sorgt dafür, dass die 8-Prozent-Hürde des Inländervorrangs erreicht wird. Ritters Kritik geht vor allem an die Adresse der Behörden. Die ausländischen Bauernhelfer kriegen im Wallis während des Winters Arbeitslosengeld, während in anderen Kantonen die Bauernhelfer in dieser Zeit ins Heimatland zurückreisen. Laut den Walliser Behörden sind 95 Prozent der arbeitslosen Bauerngehilfen demnach Ausländer. Peter Kalbermatten, Leiter der kantonalen Wirtschaftsbehörde, wehrt sich in der Zeitung. Man verstosse nicht gegen das Gesetz. Es verstehe sich zudem von selbst, dass die saisonale Arbeitslosigkeit in Kantonen mit saisonalem Wirtschaftsgefüge nicht auszurotten sei./hr
Kategorien: Lokale News

Luzern/Oberwallis: 150 Kilometer bis nach Hause

RRO - 15. Juli 2018 - 7:17
Sie tun es wieder: Studenten der Hochschule Luzern machen sich von Luzern aus zu Fuss auf den Weg in Richtung Heimat. Mit im Gepäck haben sie ihren Bachelor.

Es waren lehrreiche und anstrengende Semester, welche die Walliser Studenten an der Hochschule Luzern Technik und Architektur erlebt haben. Und wie es die Tradition so will, marschieren die Absolventen auch heuer zurück ins Wallis. "Wir haben die Ehre, diese Tradition bereits zum 40. Mal durchzuführen. Die Rückreise drückt nicht nur den Stolz und die Verbundenheit zu unserer Heimat aus, sondern gilt auch als Höhepunkt und Abschluss eines anspruchsvollen Studiums", so die Absolventen. Die Rückreise startet am Sonntag, umfasst rund 150 Kilometer und wird in sieben Etappen gegliedert. Während sich der geologische Höhepunkt mit rund 2170 Metern über Meer auf dem Grimselpass befindet, ist der eigentliche Höhepunkt der Rückreise ein Abschlussfest mit Familie, Freunden und Bekannten. Dieses wird am kommenden Samstag in Visp stattfinden./ip
Kategorien: Lokale News

Lötschental: Leben auf der Alp früher und heute

RRO - 15. Juli 2018 - 7:03
Kleine und grosse Besucher haben ab Sonntag die Möglichkeit, alles rund um das Schaffen und Leben auf der Lauchernalp zu erleben. Möglich macht dies der neue Alperlebnisweg.

Am Sonntag wird auf der Lauchernalp ein neuer Erlebnisweg für Klein und Gross eröffnet. Der Weg ist gemäss Mitteilung nach den neusten umweltpädagogischen Erkenntnissen ausgelegt und zeigt mit einer interaktiven und multisensorischen Bespielung das Leben auf der Alp früher und heute.Kleine Besucher erleben an 14 Standpunkten alles rund um das Leben und Schaffen auf der Alp. Durch Diagucklöcher werden Pflanzen erklärt, weiter können Besucher eine Holzkuh melken, den typischen Sensenschwung üben und auf Glocken ein eigenes Lied komponieren. Die spielerischen Stationen sollen Kinder für die Schätze des Lötschentals sensibilisieren und ihnen die Wichtigkeit der Kulturlandschaft näherbringen. Die Wanderung dauert mit Kindern rund zwei Stunden. Die eigentliche Wanderzeit beträgt etwa 60 Minuten.Im Rahmen der Eröffnungsfeier am Sonntag machen sich Gross und Klein auf Erkundungstour.  An vielen Stationen haben die Verantwortlichen einen kleinen Wettbewerb vorbereitet./ip
Kategorien: Lokale News

Zermatt: Toten Alpinisten am Matterhorn gefunden

RRO - 14. Juli 2018 - 19:38
Ein Bergführer entdeckte am Samstag bei der Besteigung des Matterhorns einen Alpinisten. Der Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen.

Ein Bergführer bestieg am Samstag das Matterhorn. Dabei fand er einen Alpinisten. Laut Mitteilung der Kantonspolizei alarmierte der Bergführer umgehend die Rettungskräfte. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Alpinisten feststellen. Die Identifikation des Opfers ist noch im Gange. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung./hm
Kategorien: Lokale News

Bergführer entdeckt toten Alpinisten am Matterhorn

http://www.1815.ch - 14. Juli 2018 - 19:33
Beim Aufstieg aufs Matterhorn hat ein Bergführer am Samstagmorgen einen leblosen Alpinisten entdeckt. Seine Identifikation ist noch im Gange.
Kategorien: Lokale News

Sitten: 39-jähriger Mann ertrinkt in See

RRO - 14. Juli 2018 - 18:11
Am Freitagabend ist ein 39-jähriger Berner beim Paddeln auf einem See in der Nähe von Sitten tödlich verunglückt.

Ein Mann aus Bern paddelte am Freitagabend in einem See in der Nähe von Sitten. Plötzlich fiel er laut Mitteilung der Kantonspolizei ins Wasser. Der Körper verschwand von der Oberfläche. Die direkt eingeleitete Suche blieb ohne Ergebnis. Erst nach mehr als einer Stunde konnte nur noch der leblose Körper des 39-jährigen Berners geborgen werden.Die Staatsanwaltschaft hat laut Mitteilung eine entsprechende Untersuchung eingeleitet und eine Autopsie angeordnet./hm
Kategorien: Lokale News

Furkapass: Abkühlung für Wissensdurstige garantiert

RRO - 14. Juli 2018 - 16:15
Der Wissensdurst Gletscherinteressierter wird neuerdings auf dem Furkapass noch mehr gestillt. Auch die zweite Etappe des Gletscherlehrpfads ist nun eröffnet.

Im Sommer vor zwei Jahren durfte die Familie Carlen auf dem Furkapass den Alpen- und Kneippgarten sowie die erste Etappe des Gletscherlehrpfads eröffnen. Seither erfahren Besucher der Eisgrotte auf Tafeln am Wegrand Informationen rund um den Gletscher. Nun sind alle zwölf Tafeln montiert. Eine Möglichkeit, den Besuchern der Grotte den immer länger werdenden Weg zu verkürzen. Der Gletscherlehrpfad solle gemäss Gletscherexperte David Volken quasi als Attraktion für unterwegs dienen. Aber nicht nur. Auch oder gerade beim Thema Gletscher sei Information das A und O. Der Pfad, welcher den noch namenlosen Gletschersee für die Besucher der Eisgrotte erschliesst, ist seit Samstag offiziell eröffnet.Die Verantwortlichen gedachten im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten dem wohl berühmtesten Gommer Unternehmer, Cäsar Ritz. Dies mit einer Hommage in Form einer literarischen Lesung. Die beiden Oberwalliser Schauspieler Dani Mangisch und Barbara Heynen versetzten die Besucher vor Ort in die Welt des Hotelier-Ehepaars Cäsar und Marie-Louis Ritz zurück./ip
Kategorien: Lokale News

Mann fällt nachts von Paddelboot und ertrinkt

http://www.1815.ch - 14. Juli 2018 - 15:48
Am Freitagabend ist im Badesee Les Iles in Sitten ein Mann ertrunken. Als er von einem Paddelboot fiel, ertrank er.
Kategorien: Lokale News

Wolfshunde sorgen auf der Simplonpassstrasse für Verwirrung

http://www.1815.ch - 14. Juli 2018 - 11:41
Im Oberwallis hat am Freitag ein Video, das zwei wolfsähnliche Hunde auf der Simplonpassstrasse zeigt, hohe Wellen geschlagen. Wie sich jetzt herausstellt, handelt es sich nicht um Wölfe, sondern um ausgebüxte Tschechoslowakische Wolfshunde.
Kategorien: Lokale News

Leuk: Störung behoben

RRO - 14. Juli 2018 - 10:38
Die Bahnlinie zwischen Leuk und Salgesch war am Samstagmorgen nur beschränkt befahrbar. Dies weil ein Zug die Strecke blockierte.

Ein Zug blockierte am Samstag kurz vor 9 Uhr wegen einer Fahrzeugstörung die SBB-Strecke zwischen Leuk und Salgesch. Wie das Unternehmen mitteilte, war die Bahnlinie vorübergehend nur beschränkt befahrbar. Die Reisenden mussten den Zug verlassen, da dieser nicht mehr weiterfahren konnte.Gegen Mittag war die Störung schliesslich behoben. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen./hr
Kategorien: Lokale News

Zugausfälle und Verspätungen auf der Strecke Brig–Sitten

http://www.1815.ch - 14. Juli 2018 - 9:58
Auf der Bahnlinie zwischen Leuk und Salgesch blieb am Samstagmorgen ein Zug stehen. Deshalb kam es zu Zugausfällen und Verspätungen.
Kategorien: Lokale News

Weltmeisterwetter an diesem Wochenende?

http://www.1815.ch - 14. Juli 2018 - 9:29
Dieses Wochenende bietet viel Sonnenschein, dazu ist es sehr warm bis heiss. Mit Schwerpunkt in den Bergen sind Gewitter möglich, aber auch im Flachland ist am Abend das Gewitterrisiko erhöht.
Kategorien: Lokale News

Bürchen: Grillstellen auf der Spur

RRO - 14. Juli 2018 - 7:53
Der Sommer lädt zum Grillieren ein. Die grosse Anzahl an Grillplätzen in der Moosalpregion wie auch im gesamten Oberwallis bieten optimale Voraussetzungen.

Sommerzeit ist Grillzeit. Würste, Fleisch, Mais, Gemüse, Salate und vieles mehr sind ideale Zutaten. Grillieren macht nicht nur zu Hause Spass, sondern auch an öffentlichen Grillplätzen. Das rro-Grillteam war in der Moosalpregion unterwegs, um sich Grillplätze genauer anzuschauen. Die Plätze sind gut erreichbar und ihnen wird Sorge getragen. "Die Grillstellen werden jährlich renoviert und erneuert. Zudem findet wöchentlich eine Kontrolle und wenn nötig eine Reinigung der Grillstellen statt", erklärt Claudia Wermelinger, Mitverantwortliche Office und Marketing Bürchen Tourismus.Bei allem Vergnügen gilt es beim Grillieren dennoch Vorsicht walten zu lassen. So weist Wermelinger auf eine mögliche Waldbrandgefahr hin. "Die Besucher werden bei erhöhter Brandgefahr von uns auf den Screens und auf unserer Hompage darauf aufmerksam gemacht."Die aktuelle Waldbrandgefahr und das Feuerverbot sind auch auf der Webseite des Amts für Feuerwesen aufgelistet./za
Kategorien: Lokale News

Goms: Kartenspiel begeistert noch immer

RRO - 14. Juli 2018 - 6:02
Jassen ist bei Jung und Alt sehr beliebt. Auch beim Jugendverein Ernen sowie beim Seniorenverein Bellwald ist Jassen ein grosses Thema.

Auch im digitalen Zeitalter ist Jassen immer noch ein Hobby, welches Jung und Alt zu begeistern weiss und Generationen verbinden kann. So veranstaltet beispielsweise der Jugendverein Ernen jedes Jahr einen Jassmatch. "Die Anzahl junger und älterer Leute ist praktisch gleich. Es kommen immer sehr viele an unseren Jassmatch", sagt Daniel Briw, Präsident des Jugendvereins.In Bellwald ist die Lage etwas anders. Dort ist der Jasssport eher bei Senioren Trumpf. "Wir treffen uns oft im Seniorenverein und dann wird auch gejasst", so die Präsidentin des Seniorenvereins Dorly Holzer. "Es macht den Senioren sehr viel Spass und dabei können sich alle ein wenig austauschen."/bo
Kategorien: Lokale News

Fussball: Unentschieden für Sitten

RRO - 13. Juli 2018 - 20:16
Der FC Sitten erreicht im Vorbereitungsspiel gegen Olympique Lyon ein Unentschieden. Die beiden Teams trennen sich 2:2.

Die Walliser spielten im Stade St-Germain in Savièse im Rahmen des Festivals "football des alpes" und des 60-Jahr-Jubiläums des FC Savièse gegen Olympique Lyon. Es war das vierte Vorbereitungsspiel für das Team von Trainer Maurizio Jacobacci. Für die Franzosen war es das erste Testspiel. Der Dritte der Ligue 1 letzte Saison wird im August die Qualispiele für die kommende Uefa Champions League bestreiten.In der 28. Minute ging der FC Sitten durch ein Tor von Adryan in Führung. Drei Minuten später verzeichneten die Gäste einen Lattenschuss. In der 36.  Minute hatten die Walliser die Chance zur 2-Tore-Führung nach einer schönen Kombination. Der Schuss von Pinga aber wurde vom Torhüter abgewehrt. Kurz vor der Pause musste der FC Sitten den Ausgleich einkassieren. Martin Terrier war der Torschütze für Olympique Lyon.Die Franzosen starteten danach erfolgreich in die zweite Halbzeit. Drei Minuten waren gespielt und schon hiess es 2:1 für die Gäste. Bei diesem Spielstand blieb es bis kurz vor dem Schlusspfiff. Da verwertete Grigc einen Penalty zum 2:2-Endresultat.Am Mittwoch folgt für den FC Sitten zu Hause noch der Galamatch gegen Inter Mailand. Danach ist am Sonntag der Saisonstart mit dem Spiel gegen den FC Lugano./en
Kategorien: Lokale News

Raiffeisen unterstützt «Biene-Abeille»

http://www.1815.ch - 13. Juli 2018 - 16:27
Anlässlich ihres diesjährigen 100-Jahr-Jubiläums unterstützt die Raiffeisenbank Region Leuk zusammen mit dem Oberwalliser Verband der Raiffeisenbanken das Projekt «Biene-Abeille» in Agarn mit einer Spende von 6 000 Franken.
Kategorien: Lokale News
Inhalt abgleichen