Lokale News

Visp: Marco Seematter an der Spitze des Rollstuhlclubs Oberwallis

RRO - 13. Januar 2019 - 18:17
Der Rollstuhlclub Oberwallis hat einen neuen Präsidenten. Marco Seematter löst Robert Lehner nach über 20 Jahren ab.

Unter dem Motto "Zusammenhalt stärken" beginnt für die Mitglieder des Rollstuhlclubs Oberwallis das neue Vereinsjahr. An der Generalversammlung verdankten die Anwesenden die Arbeit von alt Präsident Robert Lehner. Dieser war gemäss Mitteilung über 20 Jahre in dieser Funktion für den Club im Einsatz. Als Dank wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Aufgabe übernimmt künftig Marco Seematter. Beim Rückblick schwelgten die Teilnehmenden der Versammlung in Erinnerungen an gemeinsame Events im letzten Jahr. Sie wollen auch künftig gemeinsam Zeit verbringen./zy
Kategorien: Lokale News

Brig-Glis: Jugendrat in Verein gewandelt

RRO - 13. Januar 2019 - 17:43
Der Jugendrat Brig-Glis ist seit der Versammlung am Samstag ein Verein. Zudem kam ein neues Vorstandsmitglied hinzu.

Der Jugendrat ist eine Plattform, die den Jugendlichen eine Stimme in der Gemeinde Brig-Glis gibt. Die Versammlungen sind alle zwei Monate an einem Samstag. Der  Präsident des Jugendrats, Markus Ammann, erklärt: "Der Jugendrat ist dazu da, dass Jugendliche, welche noch nicht abstimmen können, auch die Möglichkeit erhalten, ihre Stimme einzubringen."An der Versammlung am Samstag wurde der Jugendrat in einen Verein umgewandelt. Ausserdem bestimmte man ein weiteres Vorstandsmitglied. "Leider mussten wir schon einen Verlust hinnehmen. Bekanntlich ist Jêrome Beffa jetzt im Grossrat tätig und deswegen mussten wir seinen Posten ersetzen", so Ammann weiter. "Der Jugendrat ist parteipolitisch unabhängig. Wir wollen nicht, dass es zu Diskussionen kommt, wenn jemand politisch tätig ist", sagt Ammann abschliessend./bo
Kategorien: Lokale News

Mitgliederzuwachs bei der AMVO

http://www.1815.ch - 13. Januar 2019 - 16:37
Am Freitag hielt die Automechaniker-Meister-Vereinigung des Oberwallis in Visp ihre Generalversammlung ab. Präsident Christoph Furrer begrüsste die zahlreichen Mitglieder und konnte mit einem positiven Fazit auf sein erstes Präsidialjahr zurückblicken.
Kategorien: Lokale News

Biathlon: Gute Leistung von Weger in der Staffel

RRO - 13. Januar 2019 - 15:55
Im Staffelrennen in Oberhof zeigt Benjamin Weger eine solide Leistung. Das Schweizer Team schliesst auf dem 10. Rang ab.

Bei schwierigen Wetterbedingungen mit Schneefall und Regen hatten viele Biathleten im Schiessstand in Oberhof Probleme. Der Gommer Benjamin Weger schien jedoch fast immun. Im Stehend- wie im Liegendschiessen hatte er jeweils einen Nachlader. Nach dem ersten Wechsel war die Schweiz auf dem 10. Rang klassiert. Weger zeigte auch in der Loipe eine gute Leistung und hatte da die zweitschnellste Zeit. Er machte auf der zweiten Ablösung zwei Plätze gut und übergab als Achter.Mario Dolder verbesserte sich als dritter Schweizer Läufer noch um eine Position. Schlussläufer Jeremy Finello musste eine Strafrunde absolvieren und so fiel das Schweizer Team noch auf den 10. Rang zurück. Der Sieg ging an Russland. Die Russen gewannen vor der Staffel aus Frankreich. Dritte wurde das Team Österreich./en
Kategorien: Lokale News

Fussball: Profi mit Gommer Wurzeln zum FC Zürich

RRO - 13. Januar 2019 - 15:27
Der Argentinier Nicolas Andereggen wechselt in die Schweiz zum FC Zürich. Die Vorfahren des jungen Stürmers kommen aus dem Goms.

Aus Argentinien schliesst sich Nicolás Andereggen dem FC Zürich an. Wie der abgebende Verein CA Unión Santa Fé bekanntgibt, kommt der 20-jährige Stürmer für ein Jahr auf Leihbasis, mit Kaufoption, in die Schweiz. Die Ablösesumme soll rund eine Million Franken betragen.Nicolas Andereggen wurde in San Jerónimo Norte geboren, besitzt jedoch Schweizer Wurzeln. Er ist der Nachkomme einer ausgewanderten Gommer Familie. Der Youngster entstammt aus der Jugend Unión Santa Fés und gab bereits mit 16 Jahren sein Debüt bei den Profis.Derzeit kommt er in der ersten Mannschaft meist als Ersatzspieler zum Einsatz, war aber auch schon etliche Male Mitglied der Anfangself./en
Kategorien: Lokale News

Oberwallis: CVP gegen Zersiedlungsinitiative

RRO - 13. Januar 2019 - 15:05
An ihrer Ausschusssitzung hat die CVPO die Parole zur eidgenössischen Abstimmung um die Zersiedlungsinitiative gefasst. Die Partei sagt deutlich nein.

Die CVPO stellt sich breitbeinig gegen die Zersiedlungsinitiative. Dies gemäss Mitteilung als Parole für die bevorstehende eidgenössische Abstimmung am 10. Februar. An der Ausschusssitzung argumentierte Raumplanungsrechtsexperte Aron Pfammatter, dass es nach der Zweitwohnungsinitiative und der Änderung des Raumplanungsgesetzes keinen weiteren Angriff auf die Föderation vertrage. Insbesondere der beabsichtigte "Tausch" von Bau- und Landwirtschaftszonen sei unklar und zu wenig durchdacht. Die Intiative behindere Berg- und Randregionen in ihrer Entwicklung./zy
Kategorien: Lokale News

Ski alpin: Eine Glocke für Zenhäusern

RRO - 13. Januar 2019 - 14:15
Ramon Zenhäusern sticht aus Schweizer Sicht in Adelboden heraus. Er fährt auf Rang 5. Daniel Yule schliesst auf Rang 8 ab.

Im ersten Lauf des Slaloms in Adelboden zeigten die Schweizer Herren eine solide Leistung. Daniel Yule, Reto Schmidiger, Ramon Zenhäusern und Luca Aerni lagen nur wenige Zehntel hinter dem Halbzeit-Dritten Marcel Hirscher. Loic Meillard und Marc Rochat schieden aus. In Führung lag Marco Schwarz vor Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher.Im zweiten Lauf fielen die Schweizer dann reihenweise: Tanguy Nef endete abgeschlagen auf dem letzten Platz wegen eines Fahrfehlers. Luca Aerni und Reto Schmidiger schieden gar aus. Es war dann jedoch der Oberwalliser Ramon Zenhäusern der eine starke Leistung zeigte. Er konnte sich mit Platz 5 eine Glocke für das Oberwallis sichern. Daniel Yule konnte sich den Verhältnissen entsprechend auf Schlussrang 8 vorkämpfen.Das Rennen gewann Marcel Hirscher vor Clement Noel und Henrik Kristoffersen./zy
Kategorien: Lokale News

Lawine verschüttet Fahrzeuge bei Hospental - niemand verletzt

http://www.1815.ch - 13. Januar 2019 - 13:23
Eine Lawine hat am Sonntag vier Fahrzeuge auf der Strasse zwischen Hospental und Realp verschüttet. Die Insassen konnten sich selber befreien, verletzt wurde niemand. Der Autoverlad am Furka ist eingestellt.
Kategorien: Lokale News

Brig-Glis: Olivier Ruppen neuer Präsident vom Therapeutenverein Kogese

RRO - 13. Januar 2019 - 12:44
Der Therapeutenverein Kogese wählte an der Generalversammlung am Samstag Olivier Ruppen zum neuen Präsidenten. Er folgt auf Alexandra Schmid-Werlen.

Fünf Jahre war Alexandra Schmid-Werlen Präsidentin des Therapeutenvereins Kogese. Der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel, so die scheidende Präsidentin gemäss Mitteilung. Die Versammlung bedankte sich bei  Schmid-Werlen für ihre geleistete Arbeit und wählte anschliessend Olivier Ruppen zu ihrem Nachfolger. Gemeinsam mit Anke Schüffler und Carmen Studer bildet er künftig den Vorstand. Das aktuelle Jahr soll wieder mit verschiedenen Kursen zur Weiterbildung aufwarten. Auch politisch solle die Arbeit gemäss der Versammlung nicht vernachlässigt werden. Zum Schluss stimmten die Anwesenden ab, der IG Humorvisite eine Spende in der Höhe von 3000 Franken zukommen zu lassen./zy
Kategorien: Lokale News

Realp/Oberwald: Autoverlad Furka eingestellt

RRO - 13. Januar 2019 - 12:11
Der Autoverlad Furka zwischen Oberwald und Realp ist zurzeit wegen einem Schneerutsch auf der Strasse zwischen Realp und Hospental eingestellt.

Derzeit stehen die Verladezüge zwischen Oberwald und Realp still. Die Matterhorn Gotthard Bahn hat den Autoverlad Furka eingestellt. Grund dafür ist ein Schneerutsch auf der Strasse zwischen Realp und Hospental. Das Unternehmen teilt auf Anfrage von rro mit, dass dies bis zum Betriebsschluss am Sonntag so bleibt. Am Montag beurteilen die Verantwortlichen die Situation dann neu.Eine Übersicht über die aktuelle Verkehrslage finden Sie unter der Rubrik Verkehr./zy
Kategorien: Lokale News

Visp: Mehr Mitglieder in der Automechanikermeister-Vereinigung

RRO - 13. Januar 2019 - 11:58
Anlässlich der Generalversammlung der Automechanikermeister-Vereinigung konnten die Verantwortlichen gleich vier neue Mitglieder aufnehmen.

Die Oberwalliser Automechanikermeister trafen sich kürzlich in Visp zur Generalversammlung ihrer Vereinigung. Dabei blickte Präsident Christoph Furrer gemäss Mitteilung positiv auf sein erstes Präsidialjahr zurück. Gleich vier neue Mitglieder stiessen heuer zur Vereinigung. Auch die nächste "Generation" ist bereits in den Startlöchern. Drei weitere junge Berufskollegen konnten als Gäste begrüsst werden. Diese können nach dem Probejahr der Vereinigung beitreten./zy
Kategorien: Lokale News

Die zukünftigen Hexenmeister stehen bereit

http://www.1815.ch - 13. Januar 2019 - 10:45
Die 37. Belalp Hexe ist eingeläutet. Am Samstag ging das «Mini-Maxi Rennen» mit 130 Teams über die Bühne. Dabei zeigten die Kleinsten, dass die zukünftigen Hexenmeister in den Startlöchern stehen.
Kategorien: Lokale News

Mont-Noble: Eine Person tot aufgefunden

RRO - 13. Januar 2019 - 10:16
Am Samstagnachmittag spaltete ein Mann in der Nähe seines Chalets bei Mayens-de-Nax Holz. Am frühen Abend wurde er leblos in einer Böschung aufgefunden.

Ein Mann war am Samstagnachmittag in Mayens-de-Nax bei einem Holzschuppen in der Nähe seines Chalets mit Holzspaltarbeiten beschäftigt. Da er nicht zurückgekehrt war, schaute seine Partnerin nach ihm. Dabei entdeckte sie den Mann etwas unterhalb des Holzschuppens in einer Böschung. Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 57-jährigen Mann mit Wohnsitz im Zentralwallis, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei heisst. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet./bn
Kategorien: Lokale News

Mayens-de-Nax: 57-jähriger Walliser tot in Böschung aufgefunden

http://www.1815.ch - 13. Januar 2019 - 9:37
Am frühen Samstagabend wurde in Mayens-de-Nax ein Mann leblos in einer Böschung aufgefunden. Zuvor war der 57-jährige Walliser gemäss Kantonspolizei mit Holzspaltarbeiten in der Nähe seines Chalets beschäftigt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.
Kategorien: Lokale News

Belalp: Kleine Rennfahrer und Hexen

RRO - 13. Januar 2019 - 8:52
Die 37. Belalp Hexe ist eingeläutet. Am Samstag bewiesen die kleinsten Skifahrer am Mini-Maxi Rennen ihr Können.

Anlässlich der 37. Belalp Hexe fand am Samstag das Mini-Maxi Rennen statt, das schrieb das Organisationskomitee in einer Mitteilung. Dabei startet jedes Kind gemeinsam mit einem Erwachsenen und kämpft im Team um einen Podestplatz. In diesem Jahr gingen 130 Teams an den Start. Die Tagesbestzeit erzielten Pierre-Yves Ruppen und Armin Ruppen, die die Strecke in 2 Minuten 37 Sekunden und 40 Hundertstel meisterten. Auch die Hexen-Gruppen mit ihren Gewändern und schrillen Gesängen durften nicht fehlen. In dieser Kategorie ging der Sieg an die Gruppe "D'Altu Deerfjihäxe"./bn
Kategorien: Lokale News

Bis zu einem Meter Neuschnee für das Oberwallis?

http://www.1815.ch - 13. Januar 2019 - 8:00
Auf die Schweiz kommen an diesem Wochenende erneut intensive Schneefälle zu. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (MeteoSchweiz) warnt vor stellenweise über einem Meter Neuschnee, der von Samstagabend bis Dienstagmittag im Oberwallis sowie am Alpennordhang vom Berner Oberland ostwärts bis in Teilen Graubündens fallen werde.
Kategorien: Lokale News

Eishockey: Gut gekämpft, aber keine Punkte

RRO - 12. Januar 2019 - 22:24
Der EHC Saastal verliert das Heimspiel gegen den SC Lyss knapp mit 2:4.

Ende Oktober hatte der EHC Saastal im Hinspiel gegen den SC Lyss keine Chance. Dies Oberwalliser verloren damals gegen die Berner hoch mit 1:9. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten sah das schon viel besser aus. Die Saaser zeigten im ersten Drittel eine starke defensive Leistung. So endete dieses Drittel 0:0 unentschieden. Im Mitteldrittel gingen die Gäste in der 30. Minute mit 1:0 in Führung. Sie nutzten eine Zweiminuten-Strafe gegen den EHC Saastal zum ersten Torerfolg aus. Danach kassierten die Berner vier Zweiminuten-Strafen. Allerdings schafften es die Oberwalliser nicht in diesen Powerplay-Situationen ein Tor zu erzielen.Dann folgte es doch noch – das erste Tor für den EHC Saastal. In der 5. Minute des Schlussdrittels schoss Fabio Anthamatten den Ausgleich zu 1:1. Doch die Freude der Platzherren dauerte nicht lange. Zwei Minuten später die erneute Führung der Gäste. Danach zeigten die Berner ihre Stärke im Überzahlspiel. Zwei Tore erzielten sie im Powerplay. So stand es drei Minuten vor Spielende vorentscheidend 4:1 für die Berner. Das zweite Tor für den EHC Saastal eine Minute vor Spielende durch Steve Gnädinger war dann nur noch Resultatkosmetik.Für den EHC Saastal geht es schon am Sonntag mit dem nächsten Heimspiel weiter. Da kommt es zum Duell gegen das Team CP de Meyrin. Das Spiel wird in der Ischi Arena in Brig ausgetragen./en
Kategorien: Lokale News

Eishockey: Sieg nach Verlängerung für Siders

RRO - 12. Januar 2019 - 20:19
Der HC Siders gewinnt das Heimspiel gegen den EHC Dübendorf mit 2:1 nach Verlängerung.

Die Siderser taten sich vor 1500 Zuschauern in der Grabenhalle zunächst sehr schwer mit dem Toreschiessen. Gegen den Tabellenvierten blieben die Walliser im ersten Drittel ohne Torerfolg. In der 26. Minute nutzten die Platzherren ein Powerplay und Eliott Meyrat schoss den Führungstreffer. Danach fielen im Mitteldrittel keine Tore mehr. Im Schlussdrittel verteidigten die Siderser den knappen Vorsprung bis zur 54. Minute. Da musste sich der Siderser Torhüter Remo Giovannini erstmals geschlagen geben. In der regulären Spielzeit fielen dann keine Tore mehr und so ging es in die Verlängerung.Da dauerte es nur 22 Sekunden bis zur definitiven Entscheidung. Auguste Impose schoss das Siegestor und sicherte den Wallisern den Zusatzpunkt. Am Dienstag folgt für den HC Siders schon das nächste Heimspiel. Zu Gast in der Grabenhalle ist der EHC Wiki-Münsingen./en 
Kategorien: Lokale News

Volleyball: Sieg für die Visperinnen

RRO - 12. Januar 2019 - 19:53
Am Samstag spielten die Damen vom VBC Visp zu Hause gegen Val-de-Travers. Die Visperinnen gewannen das Spiel mit 3:2.

Nach einem verhaltenen Start kam es schon früh in der Partie beim Stand von 9:4 für die Gäste auf Seiten der Visperinnen zu einem Time-Out. Dieses zeigte aber nur wenig Wirkung und so verloren die Damen des VBC den ersten Satz mit 25:16.Im zweiten Satz fanden die Oberwalliserinnen dann den besseren Tritt. Schnell führte der VBC mit 14:7, ehe die Neuenburgerinnen ein Time-Out nahmen. Doch auch ihnen brachte es nicht den gewünschten Erfolg und so entschieden die Visperinnen den Satz klar mit 25:11 für sich.Der dritte Satz war ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Schlussendlich fiel das Glück auf die Seite der Visperinnen und sie gewannen den Satz mit 25:23.Der Start in den vierten Satz war wiederum sehr ausgeglichen. Die Damen aus Neuenburg kamen aber dieses Mal besser in Schwung und konnten den Satz mit 25:20 gewinnen.Nun kam es zum letzten und entscheidenden Satz. In diesem liess sich das Heimteam die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen und sie gewannen den Satz mit 15:6 und mit 3:2 in der Gesamtabrechnung./bo 
Kategorien: Lokale News

Eishockey: Herr im eigenen Haus - klarer Visper Sieg gegen die Tessiner

RRO - 12. Januar 2019 - 19:52
Die Visper bezwingen in der heimischen Litternahalle die Ticino Rockets mit 4:0 und lassen dem Tabellenletzten nicht den Hauch einer Chance.

Gleich von Beginn an zeigten die Visper mehr als deutlich wer der Chef im Haus ist und starteten sehr druckvoll in die Partie gegen den HC Biasca Ticino Rockets. In den ersten drei Minuten hatten die Visper gleich zwei gute Chancen, doch der Führungstreffer blieb aus. Dem Tabellenletzten liessen sie nicht den Hauch einer Chance. Erst nach fünf Minuten erhielten auch die Tessiner ihre erste Chance. Die Visper mit deutlichem Chancenplus. In der 13. Minute versenkte Dario Burgener einen Pass von Hofstetter in die untere rechte Ecke. Der Tessiner Goalie hatte nicht den Hauch einer Chance. Der Tessiner Captain Fontana musste auf die Bank und 58 Sekunden vor dem Strafende spielte Dolana einen Pass auf Ritz und dieser traf eiskalt zum 2:0 in der 18. Minute. Die Visper Abwehr liess die Fans durch leichtfertige Puckverluste zeitweise zittern, doch der Anschlusstreffer blieb bis zur ersten Pause aus. Zu Beginn des Mitteldrittels hatte Kissel gleich sechs Chancen den nächsten Treffer zu erzielen. Doch es blieb bei den Versuchen. In der 25. Minute dann die erste Strafe für die Heimmannschaft. Fernando Heynen musste auf die Strafbank. Die Visper verteidigten diese Strafe sehr gut und gestanden den Tessinern keine Chance ein. In Unterzahl spielte sich der EHC Visp sogar eine Chance aus. Doch auch diese blieb ohne Treffer durch Brügger. Auf Seiten der Tessiner mussten gleich zwei Spieler auf die Strafbank und die Visper mussten auf Haueter verzichten. Doch auch in Überzahl konnten die Visper den dritten Treffer nicht erzielen. In der 32. Minute klingelte es dann aber doch und Luca Camperchioli trifft mit einem harten Schuss. Drei Minuten später traf Kissel den Pfosten - doch die Chance war damit noch nicht vorbei und  Van Guilder traf zum 4:0. Die Gäste zeigten sich im zweiten Drittel sehr harmlos, sogar in Überzahl.Nach fünf Spielminuten hatte Van Guilder abermals eine Chance. Das 5:0 blieb jedoch aus. Die Gäste aus dem Tessin zeigte mit jedem Drittel eine schwächere Leistung. Auch in der Folge machten die Visper deutlich mehr Druck. Vor 2698 Zuschauern gewann der EHC Visp somit mit 4:0. So haben die Visper den Tessinern am Samstagabend mehr als deutlich die Grenzen aufgezeigt, holen sich verdient die drei Punkte und können ihren Spitzenplatz damit verteidigen./ip
Kategorien: Lokale News
Inhalt abgleichen